Bildung neu erfinden

Lehre

Lernen, wie es sein sollte.
Bevor ich Professor wurde

wusste ich nicht, dass Unterrichten so viel Spaß machen kann. Ich liebe es, Menschen dabei zu helfen, ihr kreatives Potenzial zu entdecken und zu entwickeln. Und wer weiß? Vielleicht entstehen ja dabei – durch kritisches, logisches und kreatives Denken – ästhetische Erlebnisse für andere, die etwas in der Welt bewirken.

What every student brings to the university.
Was jeder Student mit sich bringt.

Ich bin überzeugt davon, dass jeder Mensch – und so auch jede und jeder Studierende – Werte, Neugier und Talent in sich trägt. Das ist der Punkt, an dem Bildung anknüpfen sollte.

A diagram that illustrates what I think a university should be for students.
Was Professorinnen und Professoren ihren Studierenden bieten sollten.

Als Professor sehe ich mich in drei Punkten meinen Studierenden gegenüber verpflichtet: Ich möchte ihnen Inspiration bieten – ihre Neugier beflügeln, insbesondere in den Bereichen, die für ihren eigenen Werte sinnstiftend sind. Ich möchte ihre Motivation entfesseln, ihre eigenen Talente zu nutzen, ihren Wertüberzeugungen folgend. Ich möchte ihnen Freiheit geben: Freiheit, zu lernen, dass sie, wenn sie ihre Neugier und ihr Talent bündeln, sich selbst verwirklichen können.

A diagram that shows what professors should provide to students.
Was die Universität für Studierende sein sollte.

Was bedeutet das für die Universität? Sie muss ein Ort der Akzeptanz als Person sein, ein Ort des spielerischen Entdeckens, des forschenden Lernens, der individuellen Entwicklung und der stetigen Reflexion – in einer Kultur, die Fehler als etwas positives sieht.

A diagram that illustrates my teaching concept.
Wie ich lehre.
Imagine.